Rückreise

Denver

Trail: Fußgängerzone ;-)

 

Der Rückreisetag war da. Wir hatten beschlossen, etwas länger zu schlafen, denn der Flieger nach Frankfurt startete erst nach 17 Uhr. Leider hatten wir dies nicht mit einem anderen Hotelgast vereinbart, der um 6:30 versehentlich an unsere Zimmertüre hämmerte. Als ich ihn fragte, was los ist, entschuldigte er sich und verschwand schnell. Wo wir schon mal wach waren, konnten wir auch unsere Sachen zusammenpacken und Frühstücken gehen.

Das Frühstücksbüffet ließ keine Wünsche offen - ein lustiger Koch, der mich gleich fragte, ob ich aus Texas komme, bereitet Omeletts nach Wunsch zu. Und auch in diesem Hotel wird auf Plastik- und Pappgeschirr verzichtet. Muss ich einen komischen Slang drauf haben, denn das ist nicht das erste Mal, dass ich für eine Texanerin gehalten werde, obwohl ich dort noch nie war.

Nach dem gemütlichen Frühstück erreichten wir nach 45 Minuten die Innenstadt von Denver. Wir fanden ein paar Blocks oberhalb einen Parkplatz zum Tagespreis von 6 $.

 

Ein Block weiter wären es schon 10 $ gewesen, doch wir wandern doch gerne :-).

 

Nun war ich nach 29 Jahren wieder in der Mile High City.

 

Die Wolkenkratzer gab es damals schon, doch die Fußgängerzone, The Mall genannt, noch nicht.

 

Wir schlenderten zum State Capitol,

 

von dem aus man einen schönen Blick zum gegenüber stehenden Obelisken und zum City and County Building hat.

 

Die erste Sicherheitskontrolle an diesem Tag mussten wir über uns ergehen lassen und schon waren wir im Capitol drin.

 

Der Senat tagte an diesem Tag.

 

Um 11.30 machten wir uns auf dem Rückweg zum Auto und waren überrascht, dass sich ein Eichhörnchen im Großstadtdschungel wohlfühlt.

 

Das Auto brauchte noch etwas Sprit und wir auch noch etwas zu essen. Wir hielten auf dem Weg zum Flughafen bei Chili's und aßen zum Abschied Fajitas. Das Auto war schnell abgegeben und am Schalter der Lufthansa nichts los.

Beim Einsteigen in die Maschine schaute mich eine Stewardess fragend an und ich erinnerte mich sofort an sie, denn wir unterhielten uns ein Jahr zuvor auf dem Hinflug nach Los Angeles ein wenig. Meistens ist sie für Los Angeles eingeteilt, doch an diesem Tag zufällig von Denver nach Frankfurt, aber leider in der Business Class. Wir hatten aber wieder unsere Stammplätze im hinteren ECO-Abteil.

Der Rückflug verlief recht ereignislos, nur Heiko hatte so eine notorische Rückenlehnen-nachhintenstellerin vor sich. Das war natürlich nervig, doch nach 9 Stunden war auch dies vorüber.

Beim Aussteigen erwartete mich die nette Stewardess an der Tür und überreichte mir eine rote Rose. Wir verabredeten uns natürlich gleich fürs nächste Jahr ;-).

Nun sind wir - fast - am Ende unserer Wonderland of Rocks Tour angelangt. Ein kurzes Fazit folgt aber noch. 

Aventura Mexicana 2017

Canyons Exploring Tour 2016
Canyons Exploring Tour 2016
Baja California 2015
Baja California 2015
Wonderland of Rocks 2014
Wonderland of Rocks 2014
Baja California 2013
Baja California 2013
Südkalifornien 2013
Südkalifornien 2013
ABC-Tour 2012
ABC-Tour 2012