Sta. Ynes Mountains + Sta. Clara Valley


Vom Comfort Inn bekamen wir einen Gutschein für ein Frühstück bei Denny's. Man durfte sich vier Sachen inkl. Heißgetränk aussuchen. Die Bedienung war etwas langsam, aber  wir hatten jede Menge Zeit, denn wieder hing der dichte Nebel wie eine Glocke über die Küste.

 

Eigentlich hatten wir eine Wanderung geplant, doch die stellten wir zurück. Es bringt schließlich nichts, wenn man nicht viel von der Gegend sieht.

 

Wir fuhren bis Santa Barbara und von dort aus in die Santa Ynez Mountains. Hier war die Welt noch in Ordnung, denn der kleine Hase

frühstückte vor uns in aller Ruhe weiter.

 

Gestern waren wir noch im Bradbury Building und heute standen wir vor dem Bradbury Dam.

Unser eigentliches Ziel befand sich aber bei Los Olivos.

Das verträumte Städtchen lebt vom Weinbau und in fast jedem Haus kann man Weine probieren. Darauf verzichteten wir jedoch.

Wir hatten nämlich einen anderen Grund, in diese Gegend zu kommen: Eine wunderschöne Ranch soll in der Nähe zum Verkauf stehen ;-).

 

An der einzigen Kreuzung am Ort

zweigt die Figueroa Mountain Road ab. Wir dachten, wir sind im Allgäu gelandet. Ist das schön dort. Saftige Weiden mit schwarzbunten Kühen reihen sich aneinander. Nach ca. 4 Meilen bei der Hausnummer 5225 verkündete unsere Navilady: Sie haben das Ziel erreicht.

Wer also wohnte hier einmal? Auf dem Schild

und auf dem Torbogen stand ursprünglich NEVERLAND RANCH.

 

Noch immer legen dort die Fans von Michael Jackson

für den am 25.06.2009 verstorbenen King of Pop Briefe und Geschenke ab.

In vielen Mauersteinen ist MJ eingeritzt.

 

Eins musste man dem Michael lassen: Seine ehemalige Ranch befindet sich an einem traumhaften Fleckchen Erde!

Das Grundstück ist gut bewacht; es standen zwei verdunkelte Fahrzeuge am Pförtnerhaus.

Wir hätten auch Eintritt bezahlt, doch die lassen keinen rein. OK, der Ausflug war jetzt nicht der Thriller, doch irgendwie hat der Ort etwas Magisches an sich.

 

Nach so viel positiver Energie hatten wir noch die geplante Wanderung im Sinn und fuhren nach Ventura und anschließend nach Fillmore weiter.

 

Fillmore liegt im Santa Clara Valley inmitten von Orangenplantagen. Es gibt dort eine kleine historische Downtown,

mit einem außergewöhnlichen Grillrestaurant und alten Lokomotiven.

Das Besondere an dem Ort ist jedoch, dass für all diese einzigartigen Locations Dreherlaubnisse an die Filmindustrie verkauft werden. Das wussten wir zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht. 

 

Der Hauptgrund war, dass wir überhaupt nach Fillmore gefahren sind, dass es in der Nähe in den Bergen einen Trail gibt. Wir standen auch vor der Zufahrt und sahen, dass sich ein Tanklaster die einspurige Dirtroad bis zur 3 Meilen entfernten Ölbohrstelle hinauf quälte. Da in der Trailbeschreibung stand, dass man knapp 5 Meilen auf dieser Piste fahren muss und diese am Abgrund "mostly scary" ist, hatten wir am letzten Urlaubstag keine Lust auf diesen Nervenkitzel. Wenn da ein Tankfahrzeug entgegenkommt, muss man den Berg rückwärts wieder runter fahren oder noch schlimmer auch nach oben. Das muss man nicht haben.

Da wir ohnehin noch ein paar Mitbringsel brauchten, fuhren wir nach Camarillo zu den Premium Outlets weiter.

Outlet
Outlet

Der Besuch lohnt wirklich. Die Outlets (drei Blocks) sind so groß, wie die North und South von Las Vegas zusammen und noch mehr. Wir waren über zwei Stunden dort und sind nur in wenige Shops rein. Kilometer bekommt man da schnell zusammen.

 

Abendessen waren wir bei Sizzler und bestellten eine leckere Steak und Shrimp Kombo.

 

Übernachtung: nochmals Comfort Inn, Ventura Beach

Aventura Mexicana 2017

Canyons Exploring Tour 2016
Canyons Exploring Tour 2016
Baja California 2015
Baja California 2015
Wonderland of Rocks 2014
Wonderland of Rocks 2014
Baja California 2013
Baja California 2013
Südkalifornien 2013
Südkalifornien 2013
ABC-Tour 2012
ABC-Tour 2012