Crocodile Rock und 2 Geysire

Wir hatten mal wieder eine verrückte Idee und wollten das Krokodil in der Wüste suchen.

Dazu fährt man die 24 von Hanksville in Richtung Green River und biegt gegenüber der Zufahrt zum Goblin Valley in eine Backroad ein, die u. a. zum Maze District des Canyonlands N.P. und der Rangerstation Hans Flat führt. Die Piste führt meilenweit auf diesen Felsen zu

bot aber erst danach eine Abwechslung, als wir an Klein Sahara mit den schneebedeckten Bergen der Henry Mountains im Hintergrund vorbei kamen.

 

Es handelt sich aber auch um die Backroad, die zum Bluejohn Canyon führt, in dem Aaron Ralston 127 Tage feststeckte. Glücklicherweise kam uns keiner mit abgeschnittener Hand entgegen.

 

Nach 24 Meilen kommt der Abzweig zum Horseshoe District, Maze und Hans Flat, aber wir fuhren links in Richtung Green River weiter. Nach einem kurzen Boxenstopp sprang Snowflake nicht mehr an ??? Was ist jetzt los? Am Sprit kann es nicht liegen, denn wir tanken grundsätzlich voll, bevor wir Backroads fahren. Ein 2. Versuch. Wieder nix!!! Da sieht man schon die Geier kreisen und kommt sich vor wie der Lonesome Cowboy

dem gerade sein Pferd durchgegangen ist. Auf jeden Fall ein ungutes Gefühl, wenn man jeweils 50 Meilen Fußmarsch nach Hanksville oder Green River vor sich hätte.  

Beim 3. Versuch sprang Snowflake endlich an. Puuhh !!! Nach weiteren 15 Meilen erreichten wir endlich die Parkmöglichkeit auf den Slickrocks und machen uns auf den Weg zum Crocodile Rock (jedoch nicht ohne Angst, dass Snowflake wieder nicht anspringt).

Wir liefen noch etwas weiter, denn es gibt dort noch den 5-Hole-Arch. Allerdings machte uns das Wetter und Snowflake Sorgen und wir begnügten uns mit einem Blick auf den Green River von der entlegendsten Stelle der ganzen Gegend.

Glücklicherweise ist Snowflake angesprungen und wir fuhren nonstop weiter bis zum Chaffin Ranch Cold Water Geysir. Welch ein Glück, denn er war gerade aktiv.

Geysir
Geysir

Aus diesem kleinen Bohrloch entweicht das Wasser alle 2 – 4 Stunden.

Der Geysir befindet sich auf Privatgelände, doch es stört niemanden, wenn man sich dort aufhält. Wir haben auch ein Ersatzfahrzeug entdeckt ;-).

Eine Innenreinigung wäre aber dringend notwendig.

Die letzten Meilen bis Green River ziehen sich in die Länge und die Landschaft ist unspektakulär. Allerdings kamen wir noch an einem pinkfarbenen See vorbei.

Nachdem wir mit dem Chaffin Geysir soviel Glück hatten, fuhren wir anschließend noch zum nächsten Kaltwassergeysir, dem Crystal Geysir. Aber dort hatten wir den rechten Zeitpunkt knapp verpasst, denn der Geysir war in den letzten Schüben.

Geysir
Geysir

Mehr war leider nicht drin, doch zwei Jahre zuvor hatte sich überhaupt nichts getan. Wir konnten mit dem Tag ganz zufrieden sein.

 

Endlich gab es am Abend im Tamarisk Restaurant ein saftiges Steak. Darauf haben wir über eine Woche warten müssen.

Logis: Holiday Inn Express, Green River

Note: sehr gut

Aventura Mexicana 2017

Canyons Exploring Tour 2016
Canyons Exploring Tour 2016
Baja California 2015
Baja California 2015
Wonderland of Rocks 2014
Wonderland of Rocks 2014
Baja California 2013
Baja California 2013
Südkalifornien 2013
Südkalifornien 2013
ABC-Tour 2012
ABC-Tour 2012