Zebra und Tunnel Slot Canyons

Montag früh und Subway hatte endlich wieder geöffnet. Mit der obligatorischen Stulle im Rucksack machten wir uns zuerst auf den Weg zur Ranger-Station.

 

Dort haben wir angefragt, ob die Slots derzeit begehbar sind. "Very sandy" war die Antwort. Ok, wir hatten mit Wasser und Matsch gerechnet und waren über die Auskunft froh.

 

Gleich nach dem 3. Cattle Guard (8 – 9 Meilen) in der Hole-in-the-Rock Road ist rechts eine Parkmöglichkeit. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite sieht man schon ein Steinmännchen. Der gut sichtbare und ausgetretene Pfad führt bis zur Harris Wash.

 

Von da an sind noch ca. 800 m in der Wash und durch tiefen Sand zu laufen.

Der gestreifte Zebra-Slot (Bilder durch anklicken vergrößern) macht seinem Namen alle Ehre:

Endstation für den Wanderer ist am Moki-Topf. Von hier aus geht es ohne Seil nicht mehr weiter.

Da es sich um einen relativ kurzen Slot handelt, muss man den gleichen Weg zurück. 

 

Weitere 2 km der Harris Wash entlang und man steht am Eingang vom Tunnel Slot.

Auch dieser Slot verdient seinen Namen: ein kurzer dunkler Tunnel.

Auf dem Rückweg sind wir noch zum Devil’s Garden gefahren und haben die schönen Steinformationen fotografiert:

Ein letztes Abendessen im Cowboy’s Blue, denn am nächsten Morgen fuhren wir nach Hanksville weiter (aber nicht auf dem direkten Weg) ...

Aventura Mexicana 2017

Canyons Exploring Tour 2016
Canyons Exploring Tour 2016
Baja California 2015
Baja California 2015
Wonderland of Rocks 2014
Wonderland of Rocks 2014
Baja California 2013
Baja California 2013
Südkalifornien 2013
Südkalifornien 2013
ABC-Tour 2012
ABC-Tour 2012