Aventura Mexicana 2017

Bienvenidos zu unserem Mexiko Abenteuer

 

Man sollte niemandem die Schuld in die Schuhe schieben, doch in diesem Fall mache ich das gerne, denn den Grundstein zu dieser Reise legten 2015 gleich drei Leute. 

Der Erste war ein Mitarbeiter einer Autovermietung in San Diego, der uns 2015 in die Innenstadt fuhr und während der Fahrt von Mazatlán schwärmte. Zu dem Zeitpunkt wusste ich weder wo Mazatlán liegt, noch was es da zu sehen/erleben gibt. Dann  waren es noch zwei Freunde eines Amerika-Forums. Beide erwähnten in meinem damaligen Reisebericht den Kupfercanyon, den man hauptsächlich mit El Chepe, dem einzigen Reisezug Mexikos, bereisen kann. Das Wort Canyon machte mich natürlich sehr neugierig. 

In den wenigen Reiseführern von Mexiko wird der Kupfercanyon nur kurz erwähnt und im Internet findet sich alles nur sehr bruchstückhaft. Aber je mehr ich recherchierte, desto mehr reifte die Planung eines weiteren Mexiko Abenteuers. 

Ich tüftelte uns eine Reise aus, die Mazatlán beinhaltete und die Zugfahrt durch den größten Canyon Nordamerikas.   

Wir  bereisten das Land nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln,

 

da die Autovermietungen keine Einwegmieten anbieten und wir die Zugfahrt nur in eine Richtung machen wollten. 

Die gesamte Planung zog sich über 1,5 Jahre hin. Den ursprüngliche Plan, über Dallas nach Mexiko ein- und wieder auszureisen, musste ich verwerfen, da es nur eine Airline gibt, die zu horrenden Preisen ein paar Städte im Norden Mexikos anfliegt. Somit wurde die texanische Stadt einfach durch Mexiko City ersetzt. 

Die Flugzeit nach Mexiko City beträgt 12 Stunden und deshalb hatte ich Premium Economy gebucht. Als ich online eincheckte, traute ich meinen Augen nicht. Die vor Monaten reservierten Sitzplätze waren geändert worden. Zuerst konnte ich nicht begreifen, dass die Sitze der Reihe 25 in Reihe 4 geändert wurden und wollte mich schon aufregen. Doch dann fiel der Groschen, als ich darunter Business Class las und verzichtete auf die Beschwerde. Keine Ahnung, warum wir ein kostenfreies Upgrade bekommen haben. Aber das war uns auch egal und selbst ich freute mich dieses Mal riesig auf den Flug.  

Die Tour war jedenfalls sehr abenteuerlich und mit wunderbaren Erlebnissen gespickt. Unter anderem erwartet euch dies im Bericht,

 

der diesmal ein halber Roman wurde und natürlich mit einer Prise Humor gewürzt ist.  

Ich hoffe, ich konnte euer Interesse wecken und ihr begleitet unsere Abenteuer auch dieses Jahr wieder.   

Frankfurt -> Mexiko City (Von der Anreise und dem Luxus über den Wolken)

Mexiko City -> Mazatlán (Von der Kälte in die Sommerfrische) 

Mazatlán (Von der historischen Altstadt und der Pulmonia-Fahrt) 

Mazatlán (Von Linienbussen und dem Leuchtturm) 

Mazatlán (Von anderen Öffis und der steinernen Insel) 

Mazatlán -> Los Mochis (Von der Aufregung und den Vorurteilen) 

Los Mochis <=>Topolobampo (Von der Suche nach dem Niedlichen und dem Taxifahrer) 

Los Mochis -> El Fuerte (Vom Pueblo Magico und der Flussfahrt) 

El Fuerte -> Cerocahui (Vom Chepe und der Abgeschiedenheit in den Bergen) 

Cerocahui -> Divisadero (Vom Kupfercanyon und der teuer bezahlten Aussicht) 

Divisadero -> Creel (Vom Gassi gehen und der Westernstadt) 

Creel -> Cuauhtemoc (Vom Wasserfall und schönen Steinen) 

Cuauhtemoc -> Chihuahua (Von Mennoniten und der Stadt der winzigen Hunde) 

Chihuahua -> Mexiko City (Von der quirligen Stadt und der anstrengenden Metrofahrt) 

Mexiko City <-> Teotihuacan (Von Pyramiden und dem verloren gegangenen Chinesen) 

Mexiko City -> Frankfurt (Von der Stadterkundung und der Rückreise)

Fazit und Infos 

Aventura Mexicana 2017

Canyons Exploring Tour 2016
Canyons Exploring Tour 2016
Baja California 2015
Baja California 2015
Wonderland of Rocks 2014
Wonderland of Rocks 2014
Baja California 2013
Baja California 2013
Südkalifornien 2013
Südkalifornien 2013
ABC-Tour 2012
ABC-Tour 2012