Autofahren:

Das ist anfangs gewöhnungsbedürftig, da es nur offiziell Regeln gibt. Ampeln sind eher selten und an der Kreuzung fährt normalerweise der zuerst, der zuerst eintrifft. Geblinkt wird eigentlich nur als Zeichen, dass überholt werden kann. Im Stadtverkehr ist volle Konzentration gefordert, doch außerhalb der Städte ist kaum Verkehr. Tiefe Schlaglöcher sind normal. Nur die Hauptstraßen sind asphaltiert, alle Nebenstraßen sind Dirtroads. Nicht nur Innerorts gibt es sog. Topes, das sind ca. 20 cm hohe Schwellen, die der Verkehrsberuhigung dienen.

 

Baden/Beaches:

Die Pazifikseite eignet sich wegen starker Brandung und Unterströmungen nur zum Surfen und nicht zum Baden. Dagegen ist das Meer an der Ostküste ruhig.

 

Essen:

Das Essen war immer sehr gut und verträglich. Montezuma hat sich nie gerächt. Mexiko ist ein Paradies an Backwaren.

 

Flughafen:

Der internationale Flughafen von San José del Cabo ist sehr modern und in Terminal 1 + 2 wird in den Abflughallen fürs leibliche Wohl gesorgt.

 

Geld:

Ich hatte in Deutschland Mexik. Pesos besorgt. Ich wollte keine Bankautomaten suchen müssen und auch die Kreditkarte nicht aus den Händen geben. Den Hotels war Bargeld auch lieber. In den Touristenzentren konnte man wahlweise auch mit US $ bezahlen.

 

Hotels:

Waren überwiegend sauber, aber man muss sich schon darauf einstellen, dass nicht alles funktioniert oder auch ein paar Kakerlaken unterwegs sind.

 

Mietwagen:

Am besten über sunnycars (Link am Schluss) buchen, denn die bieten eine zusätzliche Haftpflicht für Mexiko an. Eine Kaution in Höhe von 800 US $ (Stand 2013) muss vor Ort hinterlegt werden. Die Mietwagenstationen befinden sich in Flughafennähe und ein Shuttlebus wird eingesetzt.

 

Postämter/Briefmarken:

Gibt es nur in größeren Orten/Städten und sind von 8 - 16 Uhr geöffnet.

Reisezeit: Hier eignen sich die Wintermonate von November - März, da in den Wintermonaten die Temperaturen angenehm sind. Es hat seit 5 Jahren in den Küstenorten nicht mehr geregnet.

 

Sicherheit:

Wir haben uns kein einziges Mal unsicher in der Baja gefühlt. Natürlich ist eine gewisse Vorsicht unumgänglich, doch der Süden ist keinesfalls mit den mexikanischen Grenzstädten zu vergleichen.  

 

Tanken:

Die Preise sind staatlich festgesetzt. Der Liter "Regular" kostete 10,83 P = 0,80 Cent (Stand März 2013). Das Tanken übernimmt der Tankwart. Bezahlt werden muss direkt beim Tankwart in bar.

 

Sunnycars
Sunnycars

Aventura Mexicana 2017

Canyons Exploring Tour 2016
Canyons Exploring Tour 2016
Baja California 2015
Baja California 2015
Wonderland of Rocks 2014
Wonderland of Rocks 2014
Baja California 2013
Baja California 2013
Südkalifornien 2013
Südkalifornien 2013
ABC-Tour 2012
ABC-Tour 2012